home

Feldatal, d. 31.12.2021


3 Windkraftanlagen in Feldatal genehmigt


Zitat aus der Pressemitteilung des RP Gießen

Damit könnten insgesamt etwa 16.480 Haushalte ihren jährlichen Strombedarf aus erneuerbaren Energien decken. Allein durch den Betrieb einer der Anlagen könnte der gesamte private Stromverbrauch der Gemeinden Ulrichstein und Feldatal mit ihren rund 5.300 Einwohnern abgedeckt werden.

 Unsere Frage, warum "könnte" warum können sie nicht?

https://rp-giessen.hessen.de/pressemitteilungen/j%C3%A4hrlicher-strom-f%C3%BCr-fast-16500-haushalte


Quasi hinter den beiden Enercon E 101 befinden sich die neuen Standorte von 3 Windkraftanlagen des Typs Vestas V 150. Es ist der Typ, der nagelneu in Schweden in sich zusammen stürzte.

 

Vestas V 150 4,2 hat an Bord:

Wassergefährdende Stoffe

Liter Betriebsmittel
375 Hydrauliköl
1529 Getriebeöl
323 Kühleinheit und Getriebe
428  Kühleinheit Generator und Konveter

 

Zitat aus der UVP zum Bau von Vestas V 150

Die gesamte Leckage ... kann bei einer eventuellen Leckage über die Auffangvorrichtung im Maschinenhaus zurück gehalten werden

Das Getriebe ist im Maschinenhaus oberhalb des Turmes angeordnet. Leckageflüssigkeiten aus dem Maschinenhaus, welches nicht von der
Auffangvorrichtung im Maschinenhaus aufgenommen werden, werden von der oberen Turmplattform aufgenommen. Die obere Turmplattform wurde als Auffangwanne mit einem Aufnahmevolumen von 470 Liter konstruiert. Diese soll auch die Verbreitung und den späterer Reinigungsaufwand im Turm einschränken.
Die Turmplattform ist Auslaufsicher und kann 470 Liter Flüssigkeiten der WEA aufnehmen.

Beim Anblick der havarierten Vestas V 150 lesen sich die Angaben von Vestas wie ein Witz